PFARRGEMEINDE

 

 

ST. GEORG

 

 

in

 

 

Hentern,

 

Baldringen, Schömerich

 

und Paschel

Kath. Pfarrgemeinde St. Georg, Hentern

Pfarrkirche

 

Nach einer langen Phase der Prüfung, Berechnung und der Einholung von Gutachten wurde Mitte Juni durch das Architekturbüro ein Baubedarfs- und Kostenplan für die Pfarrkirche in Hentern vorgelegt. Im Groben beinhalten die auszuführenden Arbeiten den Abbruch der später eingezogenen Decke im Innenraum, eine umfangreiche Verstärkung und Erneuerung des Dachtragwerks, eine Neueindeckung des Kirchendachs, die Erneuerung des Innenanstrichs und weiterer Arbeiten an Dach-, Decken- und Mauerwerk. Diese Arbeiten werden eine weitgehende Einrüstung im Innenraum und im Außenbereich der Kirche erforderlich machen. Derzeit werden die Kosten auf rund 750.000,00 € geschätzt, wobei ein Mehrbedarf nicht ausgeschlossen werden kann. Unmittelbar nach Erhalt der Planungsunterlagen hat der Verwaltungsrat in Abstimmung mit dem Pfarrgemeinderat bei den zuständigen Behörden des Bistums den A1 Antrag (Anerkennung des Baubedarfs) gestellt und einen ersten Finanzierungsplan vorgelegt. Wir hoffen nun auf Genehmigung dieses Antrags, denn erst danach können die nächsten Schritte unternommen werden. In der zurückliegenden Zeit haben Pfarrgemeinde- und Verwaltungsrat und dankenswerter Weise auch einzelne Mitglieder der Pfarrgemeinde bei den entsprechenden Stellen des Bistums und im Generalvikariat immer wieder auf die Bedeutung und Wichtigkeit der Pfarrkirche für unsere Pfarrgemeinde nachdrücklich hingewiesen. Wir hoffen, dass sich nun eine positive Entwicklung abzeichnet.

 

 

Kath. Pfarrgemeinde St. Georg, Hentern

 

 

Liebe Mitglieder unserer Pfarrgemeinde,

 

Am 27.02.2018 fand in unserer Kirche eine Begehung im Rahmen der Planungen für erforderliche Baumaßnahmen im Bereich des Daches und der Decke statt. An dieser nahmen Mitglieder des Verwaltungsrates, der zuständige Architekt des Bistums und weitere Fachleute teil. Nach eingehender Begutachtung des gesamten Dachbereichs musste entschieden werden, dass die Kirche vorsichtshalber bis auf Weiteres komplett gesperrt werden muss und nicht mehr gefahrlos genutzt werden kann, da die Stabilität der Holzdecke nicht zu garantieren ist.

 

Nach der Stellung eines Arbeitsgerüstets ist nun der Zugang für die Baugutachter ermöglicht. Die Ergebnisse der Gutachten sind Grundlage für die weiteren Planungen.

 

Klassenraum als Notkirche

Ab dem 28.04.2018 wird uns ein Klassenraum der ehemaligen Grundschule als Notkirche zur Verfügung stehen.

Die Sonntagsgottesdienste werden dann dort gefeiert werden können.

Wir bedanken uns bei der Ortsgemeinde Hentern für diese Möglichkeit.

 

 __________________________________________________________________

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 Sterbeämter und Beerdigungen

Ab sofort werden die Sterbeämter für Verstorbenen aus unserer Gemeinde in der Pfarrkirche in Zerf gefeiert. Die Beerdigung kann in gewohnter Weise auf dem Friedhof in Hentern stattfinden.

 

Das Totengebet wird in Zerf gehalten. Alternativ kann auch eine der Kapellen in Schömerich, Baldringen oder Paschel genutzt werden.

 

 

 

Taufen, Hochzeiten und Jubelhochzeiten

Der Ort für die Feier von Taufen, Hochzeiten und Jubelhochzeiten kann mit dem Pfarrbüro und Pfr. Quirin individuell abgesprochen werden.

 

 

Die zeitweise Schließung unserer Kirche ist für uns alle ein unguter Zustand. Wir hoffen, dass wir diese Zeit gut überbrücken können

und bitten Sie um Ihr Verständnis.